Die Landwirte in MV ernähren auch Dich.
Ein Landwirt ernährt heute 145 Personen
29.08.2019

Nährstoffe für unsere Pflanzen: Gülle

Vor der Aussaat wird auf vielen Flächen entsprechend der gesetzlichen Vorgaben Gülle ausgebracht
S. Selig

Nachdem die Felder beerntet wurden, wird nun auf vielen Äckern vor der Aussaat der nächsten Kulturpflanze Gülle ausgebracht. Gülle ist nicht nur ein sehr wichtiger, sondern auch der natürlichste Dünger, den die Landwirte einsetzen können.

Warum ist Gülle ein natürlicher Dünger?
Unsere Nutztiere fressen Futtermittel, die auf Wiesen und Feldern geerntet wurden, sie verdauen das Futter und scheiden es aus.... Gülle wird auch als organischer Dünger bezeichnet. Gülle ist flüssiger "Stalldünger", der aus den Ausscheidungen von z.B. Schweinen oder Rindern sowie aus Wasser und Stroh- oder Futterresten besteht. Dieser Stalldünger bzw. die Gülle wird dann auf den Nutzflächen verteilt. Die Gülle enthält dabei wichtige Nährstoffe, die der Boden aufnimmt und an die Pflanzen weitergibt.

Die Pflanzen auf unseren Feldern benötigen ausreichend Nährstoffe, um wachsen zu können. Einen wichtigen Anteil dieser Nährstoffe liefern unsere Landwirte über die bedarfsgerechte Düngergabe. Die Bilder zeigen, wie das abläuft.