Die Landwirte in MV ernähren auch Dich.
Ein Landwirt ernährt heute 145 Personen
21.07.2021

Spendenaufruf für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe

Die Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pflanz, Nordrhein-Westfalen und in Teilen weiterer Bundesländer hat auch die landwirtschaftlichen Betriebe mit voller Wucht und zum Teil in existenzgefährdender Weise getroffen. Futtervorräte sind vernichtet, Ernteaufwauchs ist geschädigt, Gebäude und Technik sind zerstört oder unbenutzbar, Vorräte in Weinkellern verloren. Felder und Wiesen sind mit Geröll und Müll übersät und müssen wiederhergestellt werden.

In guter bäuerlicher Tradition leisten die Bauernfamilien in der Region gegenseitig Nothilfe. Viele Landwirte unterstützen darüber hinaus die Hilfskräfte vor Ort mit Maschinen und Geräten bei der Beseitigung der Schäden. Über diese ersten Maßnahmen hinaus wird aber der Wiederaufbau für viele betroffenen Betriebe nur mit zusätzlicher finanzieller Hilfe gelingen. Deshalb hat der Deutsche Bauernverband über die Schorlemer-Stiftung einen Hilfsfonds eingerichtet und bittet um Unterstützung, damit geschädigten Betrieben schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.

Die Schorlemer-Stiftung des Deutschen Bauernverbandes ist ein anerkannter mildtätiger und gemeinnütziger Verein. Zu seinen Zwecken zählt auch die Unterstützung von Landwirten, die durch Katastrophenfälle in plötzliche Notlage geraten sind.

Die Spenden kommen ohne jeglichen Abzug und unbürokratisch bei den Betroffenen an. Um eine Spendenquittung ausstellen zu können, bittet die Stiftung um Angabe von vollständigem Namen und Anschrift.

Der Landesbauernverband Mecklenburg-Vorpommern bittet herzlich, die Not der betroffenen Bauernfamilien durch Spenden erträglicher zu gestalten.

Die Kontodaten für die Spende lauten:

Kontoinhaber: Schorlemer-Stiftung des Deutschen Bauernverbandes
IBAN: DE57 3806 0186 1700 3490 43
BIC: GENODED1BRS
Zweck: Hochwasserhilfe Juli 2021