Die Landwirte in MV ernähren auch Dich.
Ein Landwirt ernährt heute 145 Personen
02.07.2020

Junglandwirte werben um Berufsnachwuchs

Authentisch und transparent zeigen Junglandwirte Bilder aus ihrem Alltag

Landwirtschaft bietet auch zu Corona-Zeiten Ausbildungsplätze 

Wie können sich Schüler/innen über Berufsmöglichkeiten in der Landwirtschaft informieren, wenn Berufsmessen und Schulexkursionen aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen? Diese Frage haben sich junge Landwirte aus Mecklenburg-Vorpommern gestellt und haben eine Lösung gefunden. 

Mit dem Videoprojekt #ZukunftLandwirtschaft bietet die Gruppe `Generation F1´, bestehend aus jungen Berufstätigen der Agrarbranche, Schülern und allen Interessierten Einblicke in ihren Berufsalltag.

„In kurzen Videoclips zeigen die teilnehmenden Landwirte, Tierwirte und Fachkräfte für Agrarservice Bilder ihrer täglichen Arbeit und erklären, warum sie ihren Beruf so gern ausüben“,

erklärt Jennifer Löbel, Junglandwirtin und Mitinitiatorin von `Generation F1´. 

Seit dem Frühjahr rufen Jennifer Löbel und ihre Kollegin Sarah Selig junge Berufstätige aus der Agrarbranche dazu auf, Bilder und Videos ihrer Arbeit einzusenden, damit sie gemeinsam als junge Vertreter der Agrarbranche die grünen Berufe für Schüler/innen digital erlebbar machen können.

„Kurz, knackig und informativ. So kann man unsere meist einminütigen authentischen Clips beschreiben“,

sagt Sarah Selig, die ebenfalls Agrarwirtschaft studiert hat und das gelieferte Bildmaterial der Junglandwirte für die sozialen Medien aufbereitet.

„Die Videos sind super, um sich auch jetzt während der Sommerferien bequem vom Sofa aus über die Berufe der Landwirtschaft zu informieren“,

fügen Löbel und Selig schmunzelnd hinzu.

An dem Projekt haben sich bisher sieben junge Frauen und Männer beteiligt und weitere Videos sind bereits in der Vorbereitung. So zeigt beispielsweise die 31-jährige Tierwirtin und Agrarbetriebswirtin Daniela Walter aus dem Raum Güstrow Aufnahmen ihrer individuellen und verantwortungsvollen Arbeit mit „Wattebausch-Küken“, der 21-Jährige Agrarstudent Jonas Karl Klänhammer aus Penkun nimmt die Zuschauer in seinem Video mit in die Traktorkabine. Kartoffelbauer Tobias Lewke (29 Jahre) erklärt seinen Weg zum Betriebsleiter in Stolpe und Ausbilder Stephan Selig (32 Jahre) aus Strasburg beschreibt die Lehrinhalte des Berufs Landwirt/in.     


Landwirtschaftsbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern bieten weiterhin Ausbildungsplätze an

Die Vizepräsidentin des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern e. V. Dr. Heike Müller freut sich über die Initiative von `Generation F1´.

„In den Medien wurde erst kürzlich über knappe Ausbildungsangebote in besonders von den Corona-Auswirkungen betroffenen Branchen berichtet. Daher ist es umso wichtiger, dass unsere jungen Berufskollegen die Landwirtschaft als Ausbildungs- und Karrieremöglichkeit mit Zukunft präsentieren. Unsere Landwirtschaftsbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern bilden Tierwirte, Landwirte und auch Fachkräfte für Agrarservice aus - und zwar nicht nur in diesem Jahr, sondern auch in Zukunft“,

so die Vizepräsidentin und Landwirtin aus Gessin.


Neuer YouTube-Kanal

Für das aktuelle Projekt #ZukunftLandwirtschaft und auch für zukünftige Aktionen wurde der YouTube-Kanal „Generation F1 – Junglandwirte“ von den jungen Agrariern erstellt. Sowohl auf der bekannten Videoplattform, als auch auf der Instagram- und Facebookseite des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern werden die Videoclips der Junglandwirte veröffentlicht. 

Berufsberatung per WhatsApp-Chat und Karriereforum

„Wer sich nach dem Anschauen unserer Videos dann noch genauer zu den Berufen und Bildungswegen beraten lassen möchte, der kann die Berufsberatung per WhatsApp vom Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. nutzen“, erklärt Sarah Selig. Unter der offiziellen Chat-Nummer 0172 1639865 werden die Fragen von Schülern und Eltern zu den grünen Berufen und den beruflichen Bildungsmöglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern beantwortet.
Landwirtin Jennifer Löbel verweist außerdem auf das Karriereforum des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern: „Im Karriereforum werden regelmäßig Ausbildungsplätze und Praktika von Landwirtschaftsbetrieben angeboten. Auch dort lohnt sich das Reinklicken.“ 


Hier finden Sie die Videos:
YouTube: Generation F1 – Junglandwirte https://www.youtube.com/channel/UCb--2ue944CuEwqHQZBMyxg