Die Landwirte in MV ernähren auch Dich.
Ein Landwirt ernährt heute 145 Personen
05.11.2019

Bauernverbände planen Kundgebung zur UMK

Bauernproteste.
B.Schipke

Anlässlich der Umweltministerkonferenz (UMK) findet am 14. November 2019 in Hamburg eine Demonstration statt. Gemeinsam werden Vertreter der Landesbauernverbände aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, dem Rheinland und Bayern, des Bauernverbandes Hamburg und der im Aktionsbündnis Forum Natur zusammengeschlossenen Nutzerverbände sowie von mehreren Landesschafzuchtverbänden unter der Überschrift „Kooperation statt Verbote" an der Aktion und Kundgebung teilnehmen.

Die zentralen Forderungen an die Umweltminister von Bund und Ländern lauten:

  • Kooperation und Freiwilligkeit statt Verbote und Auflagen
  • Insektenschutz im Dialog mit den Landnutzern
  • Weidetierhaltung erfordert ein aktives Wolfsmanagement
  • Waldbewirtschaftung und Waldnutzung zur Stärkung der CO2-Senke Wald
  • Klimaschutzleistungen der Land- und Forstwirtschaft honorieren
  • Schutzstatus von Natura 2000-Arten den vorhandenen Erhaltungszuständen anpassen

Wir sind dabei!

Der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern ruft seine Mitglieder auf, sich an der Kundgebung zu beteiligen.

Die Demonstration findet am 14. November 2019 von 12 bis 15 Uhr in Hamburg auf dem Gänsemarkt, neben dem Marriott-Hotel statt. (Die Adresse fürs Navi: 20354 Hamburg, ABC-Straße 52)

Transparente können gern mitgebracht werden.

Bitte schließen Sie sich zu Fahrgemeinschaften zusammen oder buchen Sie sich möglichst zeitnah Gruppenfahrten bei der Deutschen Bahn. Da „Land.schafft.Verbindung“ eine Aktion mit Schleppern plant, wird das staugeplagte Hamburg noch voller sein als üblich.

Ort: Gänsemarkt (10 min Fußweg vom Hauptbahnhof)
Zeit: 12:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr
Anreise: mit der Deutschen Bahn (rechtzeitiges Buchen sichert günstige Preise)
mit dem privaten PKW (Parkmöglichkeit an der Autobahnabfahrt Hamburg Moorfleet.
Von dort Fahrt mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof, Dauer ca. 10 Minuten)
Aktionen: Ansprachen der beteiligten Verbände, Überreichung einer gemeinsamen Erklärung
an die Umweltminister und Staatssekretäre, Einladung zum Dialog auf dem Gänsemarkt
Veranstalter: Aktionsbündnis Forum Natur, Deutscher Bauernverband, verschiedene Landesbauernverbände,
Weidetierhalterverbände

Was erwartet die Landwirte vor Ort?

Am Demonstrationsort sind mehrere Aktionen geplant. So soll den Umweltministern und Staatssekretären von Umweltministerien eine gemeinsame Erklärung überreicht werden. Außerdem stehen Ansprachen von Vertretern der beteiligten Verbände zu den aktuellen Problemen auf dem Programm. Auch die Aktion „Bitte zu Tisch“ erfährt eine Fortsetzung. Wir laden Politiker und Verbraucher zum Dialog auf dem Gänsemarkt und in der Stadt ein. Jeder Landwirt kann sich hier einbringen.

Damit alles gut geplant werden kann, melden Sie Ihre Teilnahme beim jeweiligen Kreis- bzw. Regionalverband an. Vielen Dank.