Die Landwirte in MV ernähren auch Dich.
Ein Landwirt ernährt heute 145 Personen
08.09.2022

Ausbildungsbetrieb des Jahres 2022

@ Stefanie Lanin


Agrargesellschaft am Landgraben in Zinzow öffnet den Azubis die Welt

Für seinen vorbildlichen Einsatz für die Ausbildung landwirtschaftlicher Fachkräfte hat die „Agrargesellschaft am Landgraben Zinzow mbH“ heute während der Eröffnung der 31. MeLa die Ehrung als „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2022“ erhalten. Der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern und das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei dankten Betriebsleiter Marco Gemballa mit der Übergabe einer Ehrenurkunde und der dazugehörigen Plakette für sein Engagement.

„Wir brauchen Menschen, die unsere Nachwuchskräfte an die Hand nehmen, sie begleiten und führen. Dieser Einsatz ist Gold wert und wir möchten heute von Herzen Danke dafür sagen.“


Seit dem Jahr 2000 haben in der „Agrargesellschaft am Landgraben“ 16 Jugendliche ihre Ausbildung absolviert, zwei davon zur „Fachkraft Agrarservice“, alle weiteren zum Landwirt in den verschiedensten Werdegängen. Betriebsleiter Marco Gemballa unterstützt sowohl die übliche dreijährige Ausbildung, als auch das duale Studium an der Hochschule Neubrandenburg, das in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum feiert. Auch momentan lernt und studiert ein angehender Landwirt in Zinzow auf dem dualen Weg. Ebenso ermutigt der Betriebsleiter die Jugendlichen zur Ausbildung mit gleichzeitigem Erwerb der Fachhochschulreife in Güstrow. „Diese Möglichkeit finde ich persönlich ideal. Das ist ein richtig guter Bildungsweg“, so Marco Gemballa. Auch seine beiden Söhne hätten diese Form der Ausbildung gewählt, um den Erfahrungshorizont zu erweitern – natürlich nicht im Betrieb des Vaters.


Dabei geht es in der Agrargesellschaft am Landgraben in Zinzow durchaus familiär zu. Der beste Freund des Sohnes lernt hier ebenso, wie Sohn und Enkelsohn von langjährigen Mitarbeitern.

„Ein gutes Betriebsklima mit einer guten Mischung aus Forderung und Förderung ist ein wesentlicher Baustein, um in Zeiten des Fachkräftemangels junge Menschen für einen Beruf in der Landwirtschaft zu begeistern“, sagte Detlef Kurreck.

Der Betrieb ermögliche den Auszubildenden einen umfassenden Einblick in die Praxis und viel Raum zum Lernen und Entwickeln, lobte der Präsident des Bauernverbandes MV. „Dabei steht nicht immer die Note „Eins“ am Ende der Prüfung vorn. Vielmehr kann jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten und Fähigkeiten das Beste aus sich herausholen.“ Die Agrargesellschaft am Landgraben sorge so für einen erfüllenden Start ins Berufsleben und ein starkes Fundament für die künftige Karriere.


Marco Gemballa gibt gemeinsam mit seinem Team den Auszubildenden nicht nur umfassendes Fachwissen, sondern auch altbewährte Tugenden mit auf den Weg.

„Zuverlässigkeit, Vertrauen und Loyalität sind für mich ganz wichtige Bausteine“, erläutert der Betriebsleiter.

Wer sich dadurch auszeichne, dem stehen im Unternehmen auch viele Türen offen - ob Fortbildungen, Führerschein-Prüfungen oder ein langfristiger Arbeitsplatz. Auch Auslandspraktika in Frankreich und Österreich vermittelt der Betrieb in Kooperation mit dem Bauernverband MV. „Die Agrargesellschaft Zinzow ist einer unserer wichtigsten Partner bei der Internationalisierung der Berufsausbildung“, würdigte Detlef Kurreck die Leistungen des Betriebes. Sogar zum Tierbeurteilungswettbewerb für Milch- und Fleischrind auf der Landwirtschaftsmesse in Paris habe der Betrieb Azubis entsendet.


Um die umfassende Ausbildung auch im Bereich der Tierhaltung abzusichern, arbeitet die Agrargesellschaft Zinzow mit mehreren Betrieben im Verbund. Je nach Wohnort des Azubis kann so in einem Betrieb in der Nähe das notwendige Wissen in der Tierhaltung erworben werden. „Ausbildungsbetriebe sind immer spezialisierter, deshalb gewinnt die Ausbildung im Verbund immer mehr an Bedeutung“, so Detlef Kurreck. „Auch in diesem Bereich hat der Betrieb in Zinzow eine Leuchtturm-Funktion.“ Der ständige Zugang zu Fachzeitschriften und ein offenes Ohr für Fragen und Sorgen gehören ebenfalls zum „Ausbildungspaket“ der Agrargesellschaft.


Ebenso achtet Betriebsleiter Marco Gemballa auf die gewachsenen Ansprüche an die Work-Life-Balance.

„Wir versuchen die Wochenenden weitgehend von Arbeit freizuhalten. Das gelingt natürlich nicht immer, ist uns aber sehr wichtig.“ Auch die Bezahlung müsse stimmen. „Aber heutzutage lässt sich die Attraktivität nicht mehr allein durch Geld erhöhen. Da muss man schon mehr bieten“, sagt der Betriebsleiter.


Landwirtschaftliche Fachkräfte seien heute Multi-Talente mit breitem und spezialisiertem Wissen, verdeutlichte Detlef Kurreck.

„Wer heute eine Ausbildung beginnt, ist der Landwirt von morgen – unser Zukunftsbauer.“

Er sorgt für Ernährungssicherheit und begegnet den Herausforderungen von Umweltschutz und Klimawandel mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und modernster Technik. „Um diese Ansprüche zu meistern, braucht es die Erfahrung versierter Landwirte und den Spielraum zum Wachsen und Entwickeln. Wir danken der Agrargesellschaft am Landgraben in Zinzow für ihre enthusiastische und hingebungsvolle Arbeit auf dem Gebiet der Ausbildung“, sagte der Präsident der Bauernverbandes MV.

 

 

Hintergrund:

 

Agrargesellschaft am Landgraben Zinzow mbH


Die „Agrargesellschaft am Landgraben Zinzow mbH“ bewirtschaftet derzeit 600 ha Ackerland mit einer Vielzahl verschiedener Kulturen. Am Standort Zinzow werden Zuckerrüben, Weizen, Mais, Winter- und Braugerste, Winterroggen, Raps, Sojabohnen und Ackergras angebaut sowie Lupinen vermehrt. Im Hauptgeschäft erbringt die zugehörige Agrarservice Nordost GmbH landwirtschaftliche Dienstleistungen aller Art, beispielsweise die Bewirtschaftung von Ackerland oder vollständigen Betrieben. Ein Schwerpunkt liegt auf der Zuckerrüben- und Mais- sowie Biomasse-Ernte.
Insgesamt sind in beiden Betrieben derzeit 24 Mitarbeiter inklusive fünf Auszubildender beschäftigt. Ein Auszubildender lernt den Beruf „Fachkraft Agrarservice“, drei weitere absolvieren die Ausbildung zum Landwirt und einer nutzt die Möglichkeit des dualen Studiums zur Landwirtsausbildung.
Die „Agrargesellschaft am Landgraben Zinzow mbH“ ist einer von zehn Demonstrationsbetrieben, die sich in ganz Deutschland innerhalb des F.R.A.N.Z.-Projektes für Biodiversität und Naturschutz engagieren. Auf rund 10 Prozent der Betriebsflächen erprobt Betriebsleiter Marco Gemballa Maßnahmen, die die biologische Vielfalt fördern, praxistauglich, nachhaltig und wirtschaftlich tragfähig für die Unternehmen sind. Dazu gehören beispielsweise Blühflächen, Extensivgetreide, Feldvogelinseln oder Mais-Stangenbohnengemenge sowie der Insektenwall (Beetle Bank).


Ausbildungsbetrieb des Jahres


Die Ehrung für vorbildliches Ausbildungsengagement wird seit 2008 jährlich auf der MeLa für hervorragende Leistungen von Landwirtschaftsbetrieben in der Ausbildung verliehen. Die Auswahl des Betriebes erfolgt in Abstimmung zwischen dem Bauernverband MV und der zuständigen Stelle für Berufsausbildung, derzeit das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LLALF), früher das Landwirtschaftsministerium. Zu den Preisträgern gehörten in den vergangenen Jahren die folgenden Unternehmen: „Böhm-Nordkartoffel“ Agrarproduktion GmbH & Co. OHG (BNA), „Ivenacker Eichen“ Produktions- Handels- und Dienstleistungsgesellschaft (2020), Agrarproduktionsgesellschaft (Agp) Lübesse (2019), GbR Schildt Güstrow (2018), APV Samtens auf Rügen (2017), Gut Wamckow GmbH & Co. KG Parchim (2016), Agrar GmbH & Co. KG Sandhagen (2015), Agrofarm e.G. Lüssow Bützow (2014), Raminer Agrar GmbH (2013), Agrar GmbH Vipperow (2012), Burower Gutsmilch GmbH (2011), Landwirtschaftsbetrieb Grevesmühlen e.G. (2010), Agrargenossenschaft Luisenhof e.G. (2009), Agrargenossenschaft Bartelshagen I (2008).