Die Landwirte in M-V ernähren auch Dich.
Ein Landwirt ernährt heute 145 Personen
10.10.2018

Afrikanische Schweinepest weiter auf dem Vormarsch - Merkblatt für Mitarbeiter und LKW-Fahrer nutzen

S. Selig

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist weiter auf dem Vormarsch - auch in unseren Nachbarländern.

Um eine Einschleppung nach Deutschland zu verhindern, sollten unbedingt alle Mitarbeiter der Landwirtschaftsbetriebe und Fahrer von Transportfahrzeugen sowie auch die Öffentlichkeit über die Gefahren der Seuche, die Ausbreitung und Präventionsmaßnahmen informiert sein.

Dazu finden Sie im Downloadbereich dieses Beitrags ein Merkblatt zur ASP in deutscher und polnischer Sprache, welches Sie Ihren Mitarbeitern und/oder Fahrern von Transportfahrzeugen zur Verfügung stellen können. 

Weiterhin finden Sie das kürzlich vom BMEL veröffentlichte Poster zur ASP, welches die wichtigsten Biosicherheitsmaßnahmen auf einem Betrieb mit Schweinehaltung darstellt. Die angefügte Datei ist druckfähig, so dass Sie das Poster ausdrucken und aushängen können. 

 

Das BMEL weist darauf hin, dass stets die Gefahr besteht, dass die Seuche aufgrund des hohen Infektionsdruckes in weitere Länder der EU verschleppt wird. Eine Einschleppung der ASP nach Deutschland würde neben den Auswirkungen für die Tiere (Haus- & Wildschweine) auch schwere wirtschaftliche Folgen mit sich bringen. 

Die ASP verläuft für die infizierten Tiere in der Regel tödlich. Einen Impfstoff gegen die ASP gibt es bisher nicht, daher müssen die Präventionsmaßnahmen unbedingt von jedem einzelnen eingehalten werden.

Weitere Informationen zur Afrikansichen Schweinepest finden Sie unter: https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/afrikanische-schweinepest/