Die Landwirte in MV ernähren auch Dich.
Ein Landwirt ernährt heute 145 Personen
09.06.2022

Regionale Lebensmittel im Fokus

Banner laden zu Genuss ohne Schnickschnack ein


Mit einer landesweiten Banner-Kampagne unter dem Motto „Genuss ohne Schnickschnack - Lass es dir schmecken“ weckt der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern derzeit Lust auf regionale Lebensmittel. Seit Juni sind an 150 Plätzen im Land fünf verschiedene Motive zu sehen, die leckeres Fleisch, Eier, Milch und Brot zeigen.

„Mit den Bannern wollen wir Verbraucher herzlich zum Genuss einladen“, erläutert Dr. Heike Müller, Vizepräsidentin des Bauernverbandes MV. „Und wir wollen daran erinnern, dass die Arbeit der Landwirtinnen und Landwirte die Basis für unser gutes Essen ist.“


Die Produkte aus hiesigen Landwirtschaftsbetrieben sind Rundum-Pakete, so die Vizepräsidentin.„Sie sind regional und damit klimaschonend hergestellt. Sie werden höchsten Qualitätsstandards, zum Beispiel beim Tierwohl, gerecht. Und sie schmecken einfach richtig gut.“


Auf diese Zusammenhänge will auch Hans-Dieter Gabel, Geschäftsführer der Torney Landfleischerei Pripsleben GmbH, verweisen. Er zeigt das Banner-Motiv mit Grill-Fleisch und Bratwurst an der Fleischerei in Altentreptow, in dem das Schweine- und Rindfleisch aus Pripsleben direkt verarbeitet wird.

„Vom Stall in die Pfanne – das ist unser Motto. Bei uns liegt von Tieraufzucht und Mast über Schlachtung und Verarbeitung bis zum Verkauf alles in einer Hand“, erläutert Hans-Dieter Gabel. „Und die Leute legen darauf wert. Sie wollen regional und lecker essen.“


Allerdings sei deutlich zu spüren, dass viele Kunden angesichts steigender Preise sparen müssten. Aber jedes Produkt, das der Betrieb zur Lebensmittelherstellung einkaufe, sei ebenfalls teurer geworden.

„Deshalb müssen auch wir unsere Lebensmittel zu angemessenen Preisen anbieten. Nur so kann jeder Mitarbeiter, der hier den Acker bearbeitet oder die Schweine betreut, von seiner Arbeit leben“, sagt Hans-Dieter Gabel.

Auch aus Sicht von Emanuel Reim, Geschäftsführer der Agrar Schwennenz GmbH, setzt die Kampagne des Bauernverbandes an dieser Schnittstelle an. „Die Leute sind aufgeschlossen für hochwertige Lebensmittel aus der Region“, so der Vorstandsvorsitzende des Bauernverbandes Uecker-Randow. Die derzeitige Lage zwischen Krieg und Inflation bringe jedoch eine große Verunsicherung mit sich.

„Und manchmal ist es erschreckend zu sehen, wie schnell gute Vorsätze dann fallen gelassen werden. Wenn das Geld nicht so locker sitzt, werden das gute Fleisch oder die Eier von nebenan oft als erstes durch Produkte ersetzt, die der Handel zu Dumpingpreisen in anderen Ländern einkauft.“

Regionale Lebensmittel seien jedoch einzigartig. „Die Landwirte geben sich hier viel Mühe, um aus heimischen Rohstoffen über verschiedene Veredelungen leckere Produkte herzustellen“, so Emanuel Reim. Mit den Bannern will der Bauernverband das Bewusstsein dafür wieder stärken und die Landwirtinnen und Landwirte als „Zukunftsbauern“ in den Fokus rücken.


„Wir sind Gestalter der Zukunft. Als Landwirte sind wir Experte darin, auf komplexe und auch unvorhergesehene Ereignisse gute Antworten zu finden“, beschreibt Vizepräsidentin Dr. Heike Müller. „Wir produzieren mit Leidenschaft und Expertise Lebensmittel, die den stetig steigenden Ansprüchen an Tierwohl, Qualität, Umwelt- und Klimaschutz gerecht werden. Und wir laden herzlich dazu ein, es sich schmecken zu lassen.“