Die Landwirte in MV ernähren auch Dich.
Ein Landwirt ernährt heute 145 Personen
19.07.2018

Erntepressekonferenz am 19.07.2018

Ernte 2018
S. Selig

Liebe Medienvertreter,

eigentlich treffen wir uns zu dieser Pressekonferenz zu Beginn ein jeder 
Ernte. In diesem Jahr startete die Ernte aber früher als erwartet. Der 
heiße, trockene Sommer hat das Getreide vielerorts notreifen lassen. Die 
Ertragsprognose liegt unter der unterdurchschnittlichen Ernte von 2017 – 
das können wir heute schon erahnen. 

Nicht nur die Ertragsmengen haben unter der Dürre gelitten – auch die 
Qualitäten. Bei Getreide spielt beispielsweise die Eiweiß-Zusammensetzung 
eine enorm wichtige Rolle. Das Eiweiß sorgt überhaupt erst dafür, dass 
Brot aufgehen kann und nicht zusammenfällt. Diese hohen Getreidequalitäten 
können nur in wenigen Regionen der Welt, darunter dem Ostseeraum und in 
Nordamerika, produziert werden. Für deutsche Landwirte ist dies in der 
Regel ein Wettbewerbsvorteil und sie können höhere Preise damit 
realisieren. Jedoch nicht in diesem Jahr.

Und es gibt eine weitere Befürchtung: Drei schlechte Ernten in Folge, das 
wirkt sich nicht nur auf die Betriebsergebnisse aus, ab sofort hat es auch 
Folgen für die zukünftige Düngeplanung. In Dänemark gibt es heute keinen 
Qualitätsweizen mehr. Unsere Landwirte haben die Sorge, dass sich diese 
Entwicklung in Deutschland fortsetzen könnte.

Es wird in diesem Jahr die letzte Ernte von gebeizten Zuckerrüben geben. 
Für Raps und Mais gibt es nach dem Neonikotinoid-Moratorium keine 
Zulassung mehr. Auch das ist für Landwirte zu spüren. 

Heute kann ein Landwirt 145 Menschen ernähren. Wie wird sich dieses 
Verhältnis in Zukunft entwickeln?

Sie sehen, es ist noch nicht alles zur Ernte gesagt. Es gibt noch viele 
Themen, über die wir sprechen wollen. Deswegen laden wir Sie ganz herzlich 
zu unserer diesjährigen Pressekonferenz nach Neubukow ein. Als 
Gesprächspartner stehen Ihnen unser Bauernverbandspräsident Detlef 
Kurreck, der Landwirt Thorsten Harder und unser Pflanzenbaureferent Frank 
Schiffner zur Verfügung.

Wir treffen uns am kommenden

Donnerstag, den 19. Juli ab 10 Uhr
auf dem Betriebsgelände der Agrargenossenschaft Hellbach
Panzower Landweg 2
18233 Neubukow

Von dort fahren wir gemeinsam zu einem Erntefeld in der Nähe. Die 
Konferenz soll, wenn das Wetter es zulässt, auf dem Feld stattfinden.