Die Landwirte in M-V ernähren auch Dich.
Ein Landwirt ernährt heute 145 Personen
22.06.2018

​​​​​​​ALLE reden über Nitrat,  WIR tun etwas für eine Verbesserung

Nitratwerte in Deutschland
DBV - Situationsbericht 2018

Das gestern veröffentlichte Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur unzureichenden Umsetzung der Nitratrichtlinie ist der Abschluss eines alten und mittlerweile in der Sache überholten Verfahrens. Die Meldungen in den Medien zu diesem Sachverhalt sind sehr differenziert. Das sagen wir dazu:

Mit der Umsetzung der neuen Düngeverordnung hat Deutschland bereits auf die Forderungen der EU-Kommission zur Verbesserung der Nitratwerte im Grundwasser gehandelt. Die Landwirte in Deutschland setzen seit einem Jahr das umfassend novellierte Düngerecht um, das erhebliche Kostensteigerungen sowie Strukturveränderungen zur Folge haben wird. Die Erfolge dieser Novellierung sind nur langfristig zu ermitteln und können daher in aktuellen Untersuchungen noch nicht bewertet werden.

Diese Verordnung leistet einen weitreichenden Beitrag für die schwierige Balance zwischen den notwendigen Zielen der Lebensmittelerzeugung (=Grundbedürfnis eines jeden Menschen) und dem Gewässer- und Naturschutz. Unsere Landwirte arbeiten in und mit der Natur. Es ist unser grundlegendste Ziel, im Einklang mit dieser nachhaltig und langfristig arbeiten zu können, um sowohl unsere gesellschaftlich entscheidende Aufgabe als Lebensmittelproduzenten zu erfüllen, als auch unseren folgenden Generationen eine intakte Lebensgrundlage für die Landwirtschaft bieten zu können.

Maßstab der Düngung wird auch zukünftig der Nährstoffbedarf unserer Kulturen und die gute fachliche Praxis bleiben. Unser gemeinsames Ziel ist weiterhin die Verbesserung der Ressourceneffizienz durch eine ertrags- und standortangepasste Bewirtschaftung unserer Flächen – dazu gehört die Auswahl der passenden Kultur & Sorte, sowie die Entscheidung über notwendige Pflanzenschutz- und Düngungsmaßnahmen für eine optimale Förderung des Pflanzenwachstums.

Noch einmal: Wir Landwirte arbeiten mit der Natur. Wir ernähren die Gesellschaft mit qualitativen und gesunden Lebensmitteln und tun dies nach bestem Wissen und Gewissen – demnach beteiligen wir uns an zahlreichen Maßnahmen zur Förderung des Umweltschutzes und setzen natürlich auch Gesetzgebungen, wie die neue Düngerverordnung um.

Wichtig bei der Berichterstattung bleibt auch: laut Nitratbericht 2016 halten 86% der Grundwassermessstellen in MV den Nitrat-Schwellenwert von 50mg/l ein. In Deutschland halten diesen Wert 82% der Messstellen ein. Wir beteiligen uns intensiv an dem Verbesserungsprozess! Jeder von uns – ob Landwirt, Büroangestellte oder Autoverkäufer – hinterlässt Fußspuren auf dieser Welt. Es gibt demnach nie den einen Schuldigen.

Nur gemeinsam können wir etwas verbessern.